Deutschkurse im Landkreis Friesland

Hier finden Sie:


Kostenlose Integrationskurse ab sofort für Vertriebene aus der Ukraine möglich

Sie können den Flyer hier als PDF herunterladen.


 

IBIS Interkulturelle Arbeitsstelle für Forschung, Dokumentation, Bildung und Beratung e.V. ist vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge als Integrationskursträger anerkannt. 

Wir haben in 26452 Sande, Hauptstr.80, ein Deutschkursbüro für den Landkreis Friesland eingerichtet und bieten an den Standorten Varel, Sande, Schortens und Jever Integrationskurse nach IntV einschließlich der offiziellen Prüfungen „Deutsch-Test für Zuwanderer“ und „Leben in Deutschland“ an, sowie Berufssprachkurse nach DeuFöV (Zielniveau A2-C1) und auch Flüchtlingskurse. 

IBIS e.V. bietet Ihnen 

Unterricht in hoher Qualität und kostenlose Beratung bei der Anmeldung und überdurchschnittlich gute Prüfungsergebnisse.

IBIS e.V. in der Hauptstr. 80 in Sande. Hier befindet sich die Migrationsberatung und das Büro der Deutschkurse.

Laufendes Kursangebot 

Hier können Sie einen passenden Kurs aus unserem laufenden Angebot wählen: Wir starten regelmäßig neue Sprachkurse, sowohl allgemeine Integrationskurse, Integrationskurse mit Alphabetisierung, Berufssprachkurse (Zielniveau von A2 bis C1), als auch Flüchtlingskurse. Einige Sprachkurse werden mit Kinderbetreuung angeboten. 

Die Veranstaltungen werden in pädagogischer Verantwortung und in Kooperation mit Arbeit und Leben durchgeführt. 

Kurs-Nr.KursartModulBeginnUhrzeitOrt
IK 237Allgemeiner Integrationskurs M 507.12.20229:00 – 12:15Olympiastr.1,Schortens
IK 240 AlphaIntegrationskurs mit AlphabetisierungM 722.12.20229:00 – 12:15Dollstraße 2, Sande
IK 239Integrationskurs mit AlphabetisierungM 115.12.20229:00 – 12:15Bürgermeister-Heidenreich-Str. 11b, Varel
IK 255Allgemeiner Integrationskurs M 528.11.202213:30 – 16:45Bürgermeister-Heidenreich-Str. 11b,, Varel
IK 264Allgemeiner Integrationskurs M 322.11.202214:00 – 17:15Olympiastr.1,Schortens
IK 267Allgemeiner Integrationskurs M 520.12.20229:00 – 12:15Bürgermeister-Heidenreich-Str. 11b, Varel
IK 270Allgemeiner Integrationskurs M 419.12.202213:30 – 16:45Bürgermeister-Heidenreich-Str. 11b,Varel
IK 275Allgemeiner Integrationskurs M 319.12.20229:00 – 12:15Obernstr. 16, Varel
IK 276Allgemeiner Integrationskurs M 320.12.20229:00 – 12:15Bürgermeister-Heidenreich-Str. 11b,Varel
IK 277Allgemeiner Integrationskurs M 205.12.20229:00 – 12:15Alter Markt 14, Jever
IK 278Allgemeiner Integrationskurs M 207.12.202214:00 – 17:15Obernstr. 16, Varel
IK 280Allgemeiner Integrationskurs M 108.12.20229:00 – 12:15Olympiastr.1,Schortens
IK 286Allgemeiner Integrationskurs M 117.01.20239:00 – 12:15Lange Str. 29, Varel
Projekt: Ankommen im Landkreis Frieslandelementare Sprachvermittlung und SozialraumorientierungFür Geflüchtete der Unterkunft in Schortens / Roffhausen13.12.202208:45 – 12:00Unterkunft Roffhausen
1865 – 10-18 (A2)Deutsch A2 Spezialkurs DeuFöV BAMF (400 UE)Voraussetzung A 112.12.202213:30 – 16:45Bürgermeister-Heidenreich-Str. 11b,, Varel
1865-10-19 (B2)Deutsch für den Beruf B2 (500 UE berufsbezogene Deutschsprachförderung)Voraussetzung B115.12.202213:30 – 16:45Bürgermeister-Heidenreich-Str. 11b,Varel
FFL-15Flüchtlingskurs (AEWB) Zielniveau A2abgeschlossene Alphabetisierung10.01.202314:00 – 17:15Obernstr. 10, Varel
IK neuAllgemeiner Integrationskurs M 1Ende Januar 202314:00 – 17:15Jever oder Roffhausen

Integrationskurse

bieten wir im Auftrag des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge an, konzipiert und aktualisiert nach den Vorgaben des Zuwanderungsgesetzes von 2005. 
Der allgemeine Integrationskurs besteht aus zwei Teilen: 

a) einem Sprachkurs mit 600 UE (eine Unterrichtseinheit UE dauert 45 Minuten) und 

b) dem im Anschluss folgenden Orientierungskurs mit 100 UE. 

Beide Kursteile werden mit je einer Prüfung abgeschlossen. Im Sprachunterricht lernen die Teilnehmenden die deutsche Sprache bis zu dem Niveau B1 des GER (Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen). Der Sprachkurs wird mit dem „Deutsch-Test für Zuwanderer“ abgeschlossen. Der Orientierungskurs (weitere Informationen siehe unten) endet mit dem Test „Leben in Deutschland“. 

Bei Bestehen der Prüfungen „Deutschtest für Zuwanderer“ mit B1 und  dem Test „Leben in Deutschland“ erhalten die Teilnehmer_innen das „Zertifikat Integrationskurs“.

IBIS e.V. bietet außerdem spezielle Integrationskurse an, die 900 UE Sprachvermittlung und 100 UE Orientierungskurs umfassen, wie z.B. Integrationskurse mit Alphabetisierung und Jugendintegrationskurse. Unsere Sprachkurse sind thematisch nahe am Lebensalltag orientiert. Unter anderem lernen die Teilnehmenden Gespräche zu führen und auch Briefe auf Deutsch zu schreiben. Das hilft dabei, große und kleine Hindernisse zu bewältigen (z.B. Besuche bei Ämtern, Ärzten, Banken) und erleichtert ihnen Land und Leute besser zu verstehen. Alle Kurse werden vom Bundesamt für Migration gefördert. 


Das „Zertifikat Integrationskurs“ 

bringt den Teilnehmenden neben dem Nachweis von guten Sprachkenntnissen noch weitere Vorteile: es eröffnet ihnen die Möglichkeit für eine unbefristete Niederlassungserlaubnis und wird für eine Einbürgerung benötigt. 

Orientierungskurse 

In den „Orientierungskursen“ geht es um die Themen: Demokratie, Staatsaufbau, religiöse und kulturelle Vielfalt, Menschenbild und Zusammenleben in Deutschland. Die Kurse beziehen sich auf den Lebensalltag der Teilnehmenden. Sie helfen dabei, große und kleine Hindernisse zu bewältigen (z.B. beim Umgang mit Behörden, Banken oder dem Gesundheitswesen).


Deutsch für den Beruf 

IBIS e.V. verfügt über die Berechtigung zur Durchführung der berufsbezogenen Deutschsprachförderung  und bietet diese Kurse auch im Landkreis Friesland an. Die berufsbezogene Deutschsprachförderung wird vom BAMF umgesetzt und baut direkt auf den Integrationskursen auf. In Integrationskursen lernen Zugewanderte die allgemeine deutsche Sprache. In den daran anschließenden berufsbezogenen Sprach- und Weiterqualifizierungskursen werden die Teilnehmenden für weitere Schritte der Integration sprachlich auf den Arbeits- und Ausbildungsmarkt vorbereitet. Dadurch verbessern sich ihre Chancen auf einen qualifizierten Arbeitsplatz, sie können leichter Fuß fassen und im Berufsleben bestehen. 

Die Berufssprachkurse richten sich an Migrant_innen und Geflüchtete, die dauerhaft in Deutschland leben und an deutsche Staatsangehörige, die nicht über ausreichende deutsche Sprachkenntnisse verfügen. Aktuell können auch Geflüchtete mit Aufenthaltsgestattung aus Syrien, Eritrea, Somalia und Afghanistan teilnehmen. Auch viele Geflüchtete mit einer „Duldung“, die keinen Zugang zum Integrationskurs haben, können teilnehmen.


Die Berufssprachkurse (BAMF-DeuFöV) dienen der Erreichung 

1.  des Sprachniveaus A2, ausgehend vom Niveau A1 

2. des Sprachniveaus B1, ausgehend vom Niveau A2 

3. des Sprachniveaus B2, ausgehend vom Niveau B1 

4. des Sprachniveaus C1, ausgehend vom Niveau B2 

 

Kurse für Geflüchtete 

In Kooperation mit Landeseinrichtungen der Erwachsenenbildung und mit Unterstützung des Landes Niedersachsen führt IBIS e.V. regelmäßig auch Deutschkurse für Flüchtlinge ohne Berechtigung zur Teilnahme am Integrationskurs durch.  In den Kursen vermitteln qualifizierte Lehrkräfte in lockerer Atmosphäre Deutschkenntnisse von der Alphabetisierung bis zum Ziel C1. Ab Niveau A1 kann eine anerkannte telc-Prüfung abgelegt werden. Nach bestandener Prüfung erhalten die Teilnehmenden ein Zertifikat.

Erstorientierungskurs

Hier können Sie den Flyer herunterladen.
Inforamtion

Alle Deutschsprachkurse finden in Zusammenarbeit mit der Bildungsvereinigung Arbeit und Leben statt. 


Unser Buch „Ach so!“

Deutsch als Fremdsprache für Anfängerinnen und Anfänger oder zum Quereinstieg und das Übungsbuch „Ach So intensiv!“ (siehe unten). Ideal für ehrenamtliche Sprachlehrerinnen und -lehrer, die den Lernenden vor der Bewilligung der Integrationskurse eine gute sprachliche Basis für den Alltag vermitteln möchten.

Hier gibt es weitere Informationen zu den Übungsbüchern und zum Verlag.


Ansprech-
partner_innen

Sieglinde Leferink

Marc Schmitz

IBIS Akademie

Hauptstr. 80

26452 Sande

Telefon

04422 601 360 8

E-Mail

deutsch.friesland@ibis-ev.de

Sprechzeiten ohne Termin

Montag          9.00-13.00 Uhr und 14.00-16.00 Uhr

Dienstag        9.00-13.00 Uhr und 14.00-16.00 Uhr

Mittwoch       geschlossen

Donnerstag   9.00-13.00 Uhr und 14.00-16.00 Uhr

Freitag           9.00-13.00 Uhr

Nach oben scrollen