Psychosoziales Zentrum Oldenburg (PSZ)

Kooperation von IBIS e.V. und NTFN e.V. – Standort IBIS e.V.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist grafik-1.png

Im Psychosozialen Zentrum bieten wir für geflüchtete Menschen eine pädagogische und psychologische Beratung und Begleitung sowie verschiedene Entlastungsangebote und Therapiemöglichkeiten an.

Menschen, die durch ihre Vertreibung und Flucht sowie durch erschwerte Lebensbedingungen in Deutschland Belastungen ausgesetzt sind, können mit Termin unsere Angebote im Psychosozialen Zentrum wahrnehmen. In vertrauensvoller Atmosphäre suchen wir gemeinsam nach Wegen für eine Zukunftsperspektive sowie Bewältigungsmöglichkeiten für belastende Erfahrungen. 

Flyer hier runterladen

Unsere Angebote im Psychosozialen Zentrum

Hintergrund unserer Arbeit im Psychosozialen Zentrum

  • Beratung für geflüchtete Menschen mit einem psychosozialen Beratungsansatz
  • Psychologische Gespräche/Psychotherapie  
  • Therapieangebote- und Vermittlungen 
  • Ambulante Krisenintervention 
  • Stabilisierende Entlastungsangebote 
  • Migrationsberatung

Wir bieten unsere Gespräche in Muttersprache an und arbeiten mit geschulten Sprachmittler_innen. Alle Gespräche im Psychosozialen Zentrum werden selbstverständlich vertraulich und datengeschützt behandelt. 

Das Psychosoziale Zentrum Oldenburg ist ein Angebot in Kooperation mit dem NTFN e.V.

IBIS e.V. und NTFN e.V. arbeiten an verschiedenen Standorten. Sie suchen den Standort des NTFN e.V.?

Standort NTFN e.V.
Zietenstrasse 10
26131 Oldenburg
Tel. 0441 998 782 68
Telefonische Sprechzeiten: Montag und Donnerstag von 10 bis 13 Uhr
Email: info-ol@ntfn.de

Mehr Informationen zum NTFN e.V. finden Sie hier

Die Arbeit des Psychosozialen Zentrums ist ein Teil des Beratungs- und Unterstützungsangebotes für geflüchtete Menschen. Es gibt eine enge Zusammenarbeit mit unserer Beratung für Geflüchtete und Migrant_innen.

Psychosoziale Beratung bedeutet für uns, dass wir mit einer ganzheitlichen und systemischen Perspektive arbeiten. Wir berücksichtigen die sozialen, rechtlichen und psychologischen Hintergründe der Lebenssituationen unserer Klient_innen.

Zugangswege zm Psychosozialen Zentrum für geflüchtete Menschen

Zukunft des PSZ

Der Weg zu unseren Angeboten ist einfach: 

  • Anfrage persönlich, telefonisch oder per Mail 
  • Bereitstellung von Sprachmittler_innen auf Anfrage
  • Zeitnaher Termin für ein Erstgespräch  

Wenn nötig, helfen wir bei der Vermittlung an andere ambulante oder stationäre Angebote. 

Das Angebot des PSZ wird durch Projektförderungen und durch Spenden finanziert. Durch Spenden decken wir z.B. Kosten für Übersetzung oder sichern den in Projekten geforderten Anteil an Eigenmitteln.

Entlastende und stabilisierende Angebote im Psychosozialen Zentrum

Im PSZ gibt es verschiedene Freizeitangebote wie z.B. Yoga, Singen oder Entspannungskurse, die zur Stabilisierung beitragen können.

Mehr Informationen und kostenlose Anmeldung:

Flyer Deutsch

Flyer International

Den Empfang und die Anmeldung des Psychosozialen Zentrums finden Sie hier:

IBIS Interkulturelle Arbeitsstelle e.V. 

Psychosoziales Zentrum für Geflüchtete  

Kaiserstraße 14 

26122 Oldenburg 

 

Telefon 

0441 920 582 30 

E-Mail 

psz@ibis-ev.de 

Persönlicher Kontakt 

Mittwoch: 10:00 – 13:00 

Freitag: 10:00 – 13:00 

Anfragen per Email, Telefon und Signal. 


Neue Angebote rund um Familie im Psychosozialen Zentrum

Projekt „Partner_in werden für Familien nach Flucht“

Ehrenamtliche zur Unterstützung von Geflüchteten gesucht 

Abgeschlossene Angebote finden Sie im Archiv.
Nach oben scrollen