Danke für euer Vertrauen!

IBIS-Lernförderung bietet im 10. Jahr Lernpatenschaften für Kinder und Jugendliche

Wir bedanken uns bei den Familien, Schulen, Förderkräften, kooperierenden Stellen und der Stadt Oldenburg für die erfolgreiche Zusammenarbeit. Zwischen 2011 und 2020 haben wir 734 Kinder und Jugendliche fördern dürfen.

Wir freuen uns über die Lernerfolge. Und über die entstandenen Freundschaften zwischen Förderkräften und Familien, die oft über das
Förderende hinaus bleiben. Unsere Lernpatenschaften sind das Herzstück der IBIS-Lernförderung. Durch das gemeinsame Lernen und den Austausch findet eine wichtige Begegnung statt. Menschen aus unterschiedlichen Lebenslagen treffen sich, lernen voneinander. Das ist für beide Seiten bereichernd. Die Kinder und Jugendlichen haben eine kompetente Hilfe für die Anstrengungen des schulischen Alltags an ihrer Seite. Für die Förderkräfte als angehende Lehrkräfte und Pädagog_innen bedeuten die Lernpatenschaften Praxiserfahrungen, die sie für den späteren Beruf weiterbilden. So profitieren alle Seiten von der Förderung bzw. dem Bildungs- und Teilhabepaket.

Wer Beratung zum Thema Lernförderung benötigt, kann uns unter 0441 / 92 05 82 10 erreichen.

Wer mehr über die IBIS-Lernförderung lesen möchte, findet hier den neu erschienenen Tätigkeitsbericht von 2019.

Wer sich als Förderkraft bewerben möchte, findet unsere Ausschreibung hier

Allen viel Kraft in dieser herausfordernden Zeit – und bleiben Sie gesund!

Teilen:

Mehr Beiträge

BFD bei IBIS e.V._Beitrag zur Broschüre

Bundesfreiwilligendienst bei IBIS e.V.

Bewerben Sie sich jetzt für einen vielseitigen Bundesfreiwilligendienst bei IBIS e.V. Ein BfD ist wie ein Freiwilligs Soziales Jahr (FSJ), ein BfD kann aber auch noch von Menschen über 27

Podiusmsdiskussin: Gegen jede Normalisiserung wird verschoben

Podiumsdiskussion: Gegen jede Normalisierung fällt aus

Ein Ersatztermin wird zeitnah bekannt gegeben. Als alternatives Angebot findet heute 18.00-20.00 Uhr ein Austausch und Kneipe zur aktuellen politischen Situation der Gefahren durch Rechtsextremismus statt. Wo: IBIS – Interkulturelle

Anstehende Veranstaltungen

Wir unterstützen Sie bei Ihrer Suche

Suche