Workshop: Auseinandersetzung mit Rassismus und Diskriminierung

Beratungs- und Therapiesituationen lassen sich nicht von Rassismus und anderen Diskriminierungsverhältnissen loslösen – ausgehend von dieser Erkenntnis bietet IBIS e.V. ab Dezember eine vierteilige Fortbildungsreihe an. Sie richtet sich an alle Menschen, die in Beratung oder Therapie tätig sind (oder werden wollen) und in diesem Kontext mit geflüchteten Menschen umgehen. Es soll erarbeitet werden, wie Berater_innen und Therapeut_innen sensibel und reflektiert mit Diskriminierung und der eigenen gesellschaftlichen Positionierung umgehen können.
Der erste Workshop zum Thema Positionierte Auseinandersetzung mit Rassismus und Diskriminierung findet am 02.12.2019 von 09:45–16:30 Uhr statt.

Weitere Termine
• 20.01.2020: Flucht und Trauma
• 30.03.2020: Struktureller Rassismus und Trauma
• 27.04.2020: Praxisreflexion

Anmeldung
• bis zum 28.11.2019 für den ersten Workshop
• unter veranstaltung@ibis-ev.de

Veranstaltungsort
• IBIS e.V. Klävemannstr. 16, 26122 Oldenburg

Kosten
• ein Workshop 50€
• alle 4 Workshops 150€
• Ermäßigung möglich

Teilen:

Mehr Beiträge

BFD bei IBIS e.V._Beitrag zur Broschüre

Bundesfreiwilligendienst bei IBIS e.V.

Bewerben Sie sich jetzt für einen vielseitigen Bundesfreiwilligendienst bei IBIS e.V. Ein BfD ist wie ein Freiwilligs Soziales Jahr (FSJ), ein BfD kann aber auch noch von Menschen über 27

Podiusmsdiskussin: Gegen jede Normalisiserung wird verschoben

Podiumsdiskussion: Gegen jede Normalisierung fällt aus

Ein Ersatztermin wird zeitnah bekannt gegeben. Als alternatives Angebot findet heute 18.00-20.00 Uhr ein Austausch und Kneipe zur aktuellen politischen Situation der Gefahren durch Rechtsextremismus statt. Wo: IBIS – Interkulturelle

Anstehende Veranstaltungen

Wir unterstützen Sie bei Ihrer Suche

Suche