Musik für Menschenrechte

Benefizkonzert anlässlich des 70. Jahrestages der Menschenrechte

Genau vor 70 Jahren, am 10. Dezember 1948, verkündete Eleanor Roosevelt die „Allgemeine Erklärung der Menschenrechte“. Deren Grundlage sind die Achtung vor dem Leben und der Glaube an den Wert jedes Menschen.

Daraus leiten sich die Rechte ab, die damals verkündet wurden: Das Verbot von Sklaverei und Folter, das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit, Gedanken- und Glaubensfreiheit, das Recht auf freie Meinungsäußerung, auf Bildung, Arbeit, Gesundheit und Wohlbefinden.

IBIS e.V. lädt am 10. Dezember 2018 ab 17.30h zu einem Zusammenkommen in der IBIS-Halle ein. Bei Kaffee, Tee und Gebäck gibt es Zeit für Gespräche, bevor dann um 18.00h die Bands „Blues by Dennis feat. Camila“, „Back mir Brot!“ und „Der Holzfäller“ mit ihren jeweils 20-minütigen Sets beginnen. Zum Schluss zeigt der 2018 gegründete „Chor der Vielfalt“ sein aktuelles Repertoire, bevor der Abend im Café IBIS ausklingt.

Alle Musiker_innen spielen an diesem Abend kostenlos. Sie bitten um eine Spende für die Flüchtlingsberatung, die sich täglich für die Wahrung der Menschenrechte in Oldenburg einsetzt.

Alle Infos können dem Flyer entnommen werden: Musik für Menschenrechte

Teilen:

Mehr Beiträge

„Vielfalt vereint“

Am Mittwoch den 17. April war bei IBIS e.V. der Fotograf Johannes Bichmann für sein Projekt „Vielfalt vereint“ zu Gast. Es ging darum, „Gesicht zu zeigen“ – für Demokratie und

Wusstest du? Savais-tu? Did you know?

Das BAMF richtet sich im Asylverfahren im Umgang mit vulnerablen Asylsuchenden nach der “Aufnahmerichtlinie” und der “Verfahrensrichtlinie”. Daraus leiten sich “besondere Verfahrensgarantien” ab. Beim BAMF gibt es folgende Sonderbeauftragte für

Anstehende Veranstaltungen

Wir unterstützen Sie bei Ihrer Suche

Suche