Unterstützungsangebote für Menschen mit Fluchterfahrung

Im Psychosozialen Zentrum von IBIS e.V. bieten wir für geflüchtete Menschen und Opfer von Folter oder Gewalt eine pädagogische und psychologische Beratung und Begleitung sowie verschiedene Entlastungsangebote und Therapiemöglichkeiten an.

Der nachfolgenden Tabelle kann das derzeitige Angebot entnommen werden. Der Einstieg in den Kurs kann jederzeit erfolgen.

Unterstuetzungsangebote PSZ

 

Anmeldung und mehr Informationen:

Psychosoziales Zentrum von IBIS e.V.

Kaiserstr. 14,  2. Etage

Sonja Jeddeloh-Ecke

Di. – Mi.  9:00 – 12:30 Uhr

Telefonische Sprechzeiten des PSZ Di. – Do. von 10:00 – 13:00 Uhr, Tel.: 0441-920582-30/31

Mail an: psz@ibis-ev.de

Teilen:

Mehr Beiträge

Menschen schützen statt Asylverfahren auslagern

In einem gemeinsamen offenen Brief an Bundeskanzler Scholz und die Ministerpräsident*innen bekräftigt IBIS e.V. gemeinsam mit 308 Organisationen, dass sie zu einer Gesellschaft gehören wollen, die fliehende Menschen menschenwürdig aufnimmt.

Herkunftssprachlicher Infopost

Wusstest du? Savais-tu? Did you know?

In Art. 12 Aufnahme-Richtlinie (Aufn-RL) steht, dass die Behörden, die für die Unterbringung der Asylsuchenden zuständig sind, die Familieneinheit wahren müssen. Dabei steht das Kindeswohl im Vordergrund. Familien im Asylverfahren

Anstehende Veranstaltungen

Wir unterstützen Sie bei Ihrer Suche

Suche