Neuer Integrationslots_innen-Kurs ab dem 05.03.3018

Ab Montag, den 05. März, bietet IBIS e.V. gemeinsam mit der Flüchtlingshilfe Oldenburg für 15 Teilnehmer_innen einen weiteren Kurs zur Basisqualifizierung für ehrenamtliche Helferinnen und Helfer an, um sich auf Patenschaften zur direkten Unterstützung von geflüchteten Familien und Alleinstehenden vorzubereiten.

Dieser Kurs umfasst 50 Unterrichtseinheiten – verteilt auf sieben Kursabende und vier Samstage. Hier werden die notwendigen Fakten vermittelt, vor allem aber die erforderlichen sozialen und kommunikativen Kompetenzen erarbeitet. Wer grundsätzlich bereit ist, sich über ca. zwei Jahre ehrenamtlich für Geflüchtete einzubringen, für den ist die vom Land Niedersachsen und IBIS e.V. geförderte und zertifizierte Ausbildung kostenlos.

Kontakt zur Anforderung weiterer Informationen und Anmeldung bei Hannah Prömper und Katharina Pytjew , Mail: ehrenamt@ibis-ev.de (bevorzugt) oder Tel.: 0441-92058282.

Teilen:

Mehr Beiträge

Menschen schützen statt Asylverfahren auslagern

In einem gemeinsamen offenen Brief an Bundeskanzler Scholz und die Ministerpräsident*innen bekräftigt IBIS e.V. gemeinsam mit 308 Organisationen, dass sie zu einer Gesellschaft gehören wollen, die fliehende Menschen menschenwürdig aufnimmt.

Herkunftssprachlicher Infopost

Wusstest du? Savais-tu? Did you know?

In Art. 12 Aufnahme-Richtlinie (Aufn-RL) steht, dass die Behörden, die für die Unterbringung der Asylsuchenden zuständig sind, die Familieneinheit wahren müssen. Dabei steht das Kindeswohl im Vordergrund. Familien im Asylverfahren

Anstehende Veranstaltungen

Wir unterstützen Sie bei Ihrer Suche

Suche