Traumasensibler Unterricht in Integrationskursen

Für aktive Lehrkräfte in Integrationskurskursen fördert das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) die Teilnahme an Qualifizierungen für traumasensiblen Unterricht. IBIS – Interkulturelle Arbeitsstelle e.V. ist vom BAMF als Träger für solche Qualifizierungen anerkannt und bietet 2018 zwei Termine in Oldenburg an:

Wochenendschulungen:

  • Samstag, der 05. und Sonntag, der 06. Mai 2018

oder

  • Samstag, der 14. und Sonntag, der 15. Juli 2018

jeweils von 9:30 – 18:30 Uhr

Dozent: Marek Spitczok von Brisinski / Berlin

 

Die Fortbildung umfasst 20 UE. Die Teilnahmegebühr in Höhe von 200,- EUR wird für aktive Lehrkräfte in Integrationskurskursen vom BAMF erstattet.

An den beiden Terminen sind jeweils 16 Plätze frei, Anmeldungen werden nach Reihenfolge angenommen. Anmeldeschluss ist 14 Tage vor Kursbeginn.

– Wir bitten zu berücksichtigen, dass eine Rückzahlung der Teilnahmegebühr in voller Höhe nur bei einer Abmeldung 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn gewährleitstet werden kann. Erfolgt eine Abmeldung später als 4 Wochen vor dem Termin,  erstatten wir Ihnen die Hälfte der Gebühren.

Falls Sie eine Person finden, die Ihren Platz einnehmen möchte oder wenn die Veranstaltung trotz ihrer Absage ausgebucht ist, erstatten wir Ihnen gerne den vollen Betrag.

Weitere Informationen zum Inhalt und zum Dozenten können der folgenden PDF-Datei entnommen werden:

Anmeldungen per E-Mail an:

Juliane Samide

veranstaltung@ibis-ev.de

 

Rückfragen zur Qualifizierung:

Freyja Pe* von Rüden

deutsch@ibis-ev.de

 

Teilen:

Mehr Beiträge

Menschen schützen statt Asylverfahren auslagern

In einem gemeinsamen offenen Brief an Bundeskanzler Scholz und die Ministerpräsident*innen bekräftigt IBIS e.V. gemeinsam mit 308 Organisationen, dass sie zu einer Gesellschaft gehören wollen, die fliehende Menschen menschenwürdig aufnimmt.

Herkunftssprachlicher Infopost

Wusstest du? Savais-tu? Did you know?

In Art. 12 Aufnahme-Richtlinie (Aufn-RL) steht, dass die Behörden, die für die Unterbringung der Asylsuchenden zuständig sind, die Familieneinheit wahren müssen. Dabei steht das Kindeswohl im Vordergrund. Familien im Asylverfahren

Anstehende Veranstaltungen

Wir unterstützen Sie bei Ihrer Suche

Suche