Hier findet ihr uns im Juni und Juli

Wir geben euch einen kleinen Überblick über unsere Veranstaltungen in den nächsten Wochen:

Im Juni und Juli informieren wir euch an Infotischen bei den unterschiedlichsten Veranstaltungen über unsere Arbeit. Bevor wir mit diesen Infoständen loslegen, nehmen wir am Firmenlauf des „Everstener Brunnenlaufs“ teil. Am Sonntag, den 04.06.2017, könnt ihr uns also ab 12:30 Uhr über 6,3km im Eversten Holz anfeuern!

Den Auftakt der Infoveranstaltungen machen wir auf dem Internationalen Sommerfest der Uni Oldenburg. Hier informieren wir euch am Donnerstag, den 08.06.2017, ab 16 Uhr über unsere Arbeit, stellen unsere neue „Mobile Beratungsstelle gegen Rechtsextremismus“  vor und geben euch einen Überblick, wie ihr euch bei uns ehrenamtlich engagieren könnt. Zudem bieten wir orientalische Spezialitäten an.

Weiter geht es am Samstag, den 10.06.2017, ab 12 Uhr beim 12. Afrika-Cup Oldenburg auf dem Sportplatz in der Kennedystraße 61. Auch dort geben wir euch gern Infos zu unserer Arbeit, und ihr habt die Möglichkeit, euch an unserer Torwand auszuprobieren.

Bei dem CSD Nordwest setzen wir am Samstag, den 17.06.2017, ab 14 Uhr bei  der Abschlusskundgebung auf dem Schlossplatz mit vielen weiteren tausenden Menschen ein Zeichen. An unserem Infostand erfahrt ihr insbesondere etwas über die Lage von queeren Geflüchteten und erhaltet allgemeine Infos zu unseren Arbeitsbereichen.

Am Sonntag, den 25.06.2017, sind wir beim 5. Oldenburger Brürgerbrunch auf dem Schlossplatz mit dabei. Wir freuen uns auf ein gemeinsames Frühstück und auf viele Begegnungen und Gespräche mit Oldenburger_innen.

Der vorläufige Abschluss unserer sommerlichen Infoveranstaltungen wird beim Oldenburger Kultursommer stattfinden.  Am Sonntag, den 02.07.2017, geben wir ab 16 Uhr –  im Schatten der Lambertikirche und umgeben von vielen weiteren Kulturschaffenden  – einen Überblick über unsere Arbeit.

Also, falls ihr mehr über unsere Arbeit wissen oder einfach mal mit uns reden wollt, kommt bei diesen Veranstaltungen an unserem Infotisch vorbei. Wir freuen uns auf euch!

Teilen:

Mehr Beiträge

Menschen schützen statt Asylverfahren auslagern

In einem gemeinsamen offenen Brief an Bundeskanzler Scholz und die Ministerpräsident*innen bekräftigt IBIS e.V. gemeinsam mit 308 Organisationen, dass sie zu einer Gesellschaft gehören wollen, die fliehende Menschen menschenwürdig aufnimmt.

Herkunftssprachlicher Infopost

Wusstest du? Savais-tu? Did you know?

In Art. 12 Aufnahme-Richtlinie (Aufn-RL) steht, dass die Behörden, die für die Unterbringung der Asylsuchenden zuständig sind, die Familieneinheit wahren müssen. Dabei steht das Kindeswohl im Vordergrund. Familien im Asylverfahren

Anstehende Veranstaltungen

Wir unterstützen Sie bei Ihrer Suche

Suche