Fishbowl- Diskussion: Ehrenamt als Teil der Willkommenskultur

Lob, Anregungen und Kritik zur Ehrenamtsarbeit

„Was läuft gut, was könnte in Oldenburg noch besser laufen in der ehrenamtlichen Arbeit für Flüchtlinge?“ – das ist die Fragestellung, um die es am Dienstag, 30.5.2017,  einen Abend lang bei IBIS e.V. gehen soll.

Im Café an der Klävemannstr. wird ab 19 Uhr ein Forum geboten für Ehrenamtliche, Hauptamtliche und alle, die sich mit  diesem Thema beschäftigen.

Nach dem Prinzip der sogenannten „Fishbowl-Diskussion“ soll allen Anwesenden die Gelegenheit gegeben werden, sich bei Bedarf spontan in das Gespräch einzumischen. Wer etwas fragen oder mitteilen möchte, wechselt aufs offene Podium. Ist das Anliegen geklärt, kehrt man ins Publikum zurück.

Auf dem Podium werden an diesem Abend Nils Padberg von der städtischen „Stabsstelle Integration“ und Claudia Wronna von der „Agentur Ehrensache“ sitzen, außerdem eine ausgebildete Integrationslotsin sowie ein Geflüchteter. Alle werden aus ihrer Perspektive über die ehrenamtliche Unterstützung in Oldenburg berichten.

Dieser Abend bietet eine gute Gelegenheit, sich einen Überblick über die aktuelle Situation der Ehrenamtsarbeit in Oldenburg zu machen und aus erster Hand zu erfahren, vor welchen Chancen,  aber auch vor welchen Herausforderungen die Ehrenamtsarbeit in Oldenburg steht.

Zur besseren Planung bittet IBIS e.V.  um eine kurze Anmeldung per Mail an: ehrenamt@ibis-ev.de

Teilen:

Mehr Beiträge

BFD bei IBIS e.V._Beitrag zur Broschüre

Bundesfreiwilligendienst bei IBIS e.V.

Bewerben Sie sich jetzt für einen vielseitigen Bundesfreiwilligendienst bei IBIS e.V. Ein BfD ist wie ein Freiwilligs Soziales Jahr (FSJ), ein BfD kann aber auch noch von Menschen über 27

Podiusmsdiskussin: Gegen jede Normalisiserung wird verschoben

Podiumsdiskussion: Gegen jede Normalisierung fällt aus

Ein Ersatztermin wird zeitnah bekannt gegeben. Als alternatives Angebot findet heute 18.00-20.00 Uhr ein Austausch und Kneipe zur aktuellen politischen Situation der Gefahren durch Rechtsextremismus statt. Wo: IBIS – Interkulturelle

Anstehende Veranstaltungen

Wir unterstützen Sie bei Ihrer Suche

Suche