Antidiskriminierungsberatung im Landkreis Oldenburg und Landkreis Friesland wird ausgebaut!

Das Beratungsteam für Fragen rund um Diskriminierung und Antidiskriminierung hat Zuwachs bekommen! IBIS e.V. beteiligt sich am Modellprojekt respekt*land, das von der Antidiskriminierungsstelle des Bundes gefördert wird. Das Ziel: ein niedrigschwelliger Zugang zu Beratung in Diskriminierungsfällen auch im ländlichen Raum! Ab Juni 2023 startet die Antidiskriminierungsstelle von IBIS e.V. im Landkreis Friesland ihre Arbeit, und im Juli 2023 wird die Arbeit im Landkreis Oldenburg aufgenommen.

Das Team freut sich auf die Zusammenarbeit mit lokalen Einrichtungen, Interessierten der Zivilgesellschaft sowie politischen Gremien und Vertretungen auf kommunaler und Landkreisebene.

Erste Anfragen gerne jetzt bereits per E-Mail an: ads@ibis-ev.de

Beratungsstandort: IBIS e.V. Hauptstraße 80, 26452 Sande

Teilen:

Mehr Beiträge

Wusstest du? Savais-tu? Did you know?

Das BAMF richtet sich im Asylverfahren im Umgang mit vulnerablen Asylsuchenden nach der “Aufnahmerichtlinie” und der “Verfahrensrichtlinie”. Daraus leiten sich “besondere Verfahrensgarantien” ab. Beim BAMF gibt es folgende Sonderbeauftragte für

Wusstest du? Savais-tu? Did you know?

In Deutschland gibt es das “Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz” (AGG). Das wird oft auch Antidiskriminierungsgesetz genannt. Dort steht, welche Ungleichbehandlung in Deutschland rechtlich verboten ist. Mehr Informationen gibt es zum Beispiel beim

Anstehende Veranstaltungen

Wir unterstützen Sie bei Ihrer Suche

Suche