EHRENAMT IN DER MIGRATIONSGESELLSCHAFT: LEBENSWELTEN VON GEFLÜCHTETEN

Veranstaltungsreihe für Ehrenamtliche und Unterstützer_innen

Am 6. April startet eine Veranstaltungsreihe für Ehrenamtliche und Unterstützer_innen, die mit Menschen zusammenarbeiten, die nach Deutschland geflüchtet sind. Dabei werden die Themenbereiche Gemeinsam Deutsch lernen, Trauma und Flucht, das Asylsystem und Gesundheit und Flucht besprochen. Je nach Corona-Situation finden die Veranstaltungen online oder in Präsenzform statt.

06.04.2021, 18:00-20:45 Uhr
Gemeinsam Deutsch lernen durch Begegnung und spielerische Methoden
Mit Katharina Pytjew, Katharina Onguene, Ina Göken und Anna Janning

– Was sind Deutschkurse/ Integrationskurse?
– Was ist einfache Sprache? Und wie gelingt Kommunikation auf Augenhöhe?
– Wie kann man gemeinsam mit Spaß an der Sache Deutsch lernen?
– Wie kann ich im Projekt „Sprachraum und Gesellschaft“ mitmachen?

 

23.04.2021,18:00-21:00 Uhr
Von Belastungen und Traumatisierungen: Psychologische Auswirkungen vonKrieg, Flucht und Rassismus
Mit Diren Yeşil und Ina Göken

– Was sind psychosoziale Auswirkungen von Gewalt und Flucht? Was ist einTrauma? Wer hat Anspruch auf welche Behandlung?
– Wie schütze ich mich selbst?
– Wie sieht eine rassismuskritische Herangehensweise an das Thema aus?

Aufgrund der Corona Maßmaßnahmen wird der Termin am 23.04.2021 online, via BigBlueButton sattfinden (der Link zum Raum: https://bbb.lms-deutsch.de/b/ibi-coz-inc-uy1).

28.04.2021, 18:00-20:45 Uhr
Geflüchtete in Deutschland: Das Asylsystem aus beraterischer undbiographischer Sicht. Berichte aus der Beratung und von einer Person mit Fluchterfahrung
Mit Hendrik Lammers und Saad Suleiman

– Welche Erfahrungen machen Geflüchtete im Asylverfahren?
– Welchen Problemen begegnen Geflüchtete in der Aufnahme und ihremAlltag?
– Welche Rechte haben Asylsuchende?

 

20.05.2021, 18:00-20:45 Uhr
Die Versorgung von Asylsuchenden im Spiegel von: Unterbringung,Gesundheit, Asyl/- Aufenthalts/- und Sozialrecht
Mit Hendrik Lammers und Katharina Pytjew

– Wie ist die Gesundheitsversorgung von Geflüchteten?
– Welche Möglichkeiten und Schwierigkeiten gibt es?
– Wie können Geflüchtete in der Versorgung unterstützt werden?

Information und Anmeldung:
ehrenamt@ibis-ev.de
0157 329 50895

Das Projekt wird gefördert durch: UNO-Flüchtlingshilfe, Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung und Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF) der europäischen Union und es ist Teil des Projektes AMBA.

Hier der Flyer:

x Ehrenamt in der Migrationsgesellschaft Lebenswelten von Gefluechteten.pdf

x Ehrenamt in der Migrationsgesellschaft Lebenswelten von Gefluechteten.pdf 1

Teilen:

Mehr Beiträge

Alle Termine auf Ukrainisch

Seminare für ukrainische Eltern im Mai und Juni 2024

Themen und Termine im Mai und Juni 2024 Anmeldung | Для реєстрації: psz@ibis-ev.de  Für wen? Ukrainische Eltern | Для кого? Українські батьки Aggression von Kindern bei der Einwanderung zwischen Gleichaltrigen |

Deine Stimme für Menschenrechte

Warum ist die Europawahl am 09. Juni 2024 so wichtig?

EU-Fördermittel und das Projekt “Familien im Zentrum – Psychosoziales Zentrum Oldenburg/IBIS e.V.” Anlässlich des Europatags 2024, der jedes Jahr am 9. Mai für Frieden und Einheit in Europa begangen wird,

Menschen mit Behinderung

Wusstest du? Savais-tu? Did you know?

Menschen mit Behinderungen haben das Recht auf eine bedarfsgerechte Unterbringung während des Asylverfahrens. Unter Umständen kann die Pflicht aufgehoben werden, in einer Erstaufnahmeeinrichtung wohnen zu müssen. Es ist möglich, sich

Anstehende Veranstaltungen

Wir unterstützen Sie bei Ihrer Suche

Suche