Rollenspielen- Tischfussball trifft lockere Diskussionsrunde

Über Männlichkeit zu sprechen, ist schwierig – die Gesellschaft erwartet von Männern, unabhängig, stark und rational zu sein. Der offene Umgang mit Gefühlen und Unsicherheiten steht damit häufig in Konflikt. Daher ist es wichtig, dass ein Raum geschaffen wird, in dem sich Männer austauschen können – untereinander und übereinander.

Genau das will das Projekt Rollenspielen erreichen. Eingebettet zwischen lockere und spaßige Tischkicker-Runden können Diskussionen über Männlichkeit, die Erwartungen an Männer in der Gesellschaft und die Zukunftsperspektiven der Teilnehmer geführt werden.

Teilnehmen können alle Männer zwischen 18 und 35 Jahren, die sich zum Thema austauschen wollen. Durchgeführt wird die Veranstaltung von Manfred Brink, bei dem sich die Teilnehmer bis zum 5. November per Mail anmelden können: manfred.brink@vnb.de

Freitag,  8. November 2019

17:30 – 21:00 Uhr

IBIS-Halle, Klävemannstraße 14, 26122 Oldenburg

Den Flyer finden Sie hier.

Mehr Informationen gibt es unter: https://www.g-mit-niedersachsen.de/rollenspielen-2019-veranstaltung-in-oldenburg/

Teilen:

Mehr Beiträge

Menschen schützen statt Asylverfahren auslagern

In einem gemeinsamen offenen Brief an Bundeskanzler Scholz und die Ministerpräsident*innen bekräftigt IBIS e.V. gemeinsam mit 308 Organisationen, dass sie zu einer Gesellschaft gehören wollen, die fliehende Menschen menschenwürdig aufnimmt.

Herkunftssprachlicher Infopost

Wusstest du? Savais-tu? Did you know?

In Art. 12 Aufnahme-Richtlinie (Aufn-RL) steht, dass die Behörden, die für die Unterbringung der Asylsuchenden zuständig sind, die Familieneinheit wahren müssen. Dabei steht das Kindeswohl im Vordergrund. Familien im Asylverfahren

Anstehende Veranstaltungen

Wir unterstützen Sie bei Ihrer Suche

Suche