Integrationslotsen_innen in Oldenburg

Menschen gesucht, die Flüchtlingen bei der Integration helfen

Die Flüchtlingshilfe Oldenburg sucht weitere ehrenamtliche Helfer*innen, die Flüchtlinge bei der Integration unterstützen. Um die Sorgen, Nöte und die vielen Fragen einzelner Geflüchteter können sich Ämter und Organisationen nur stark eingeschränkt kümmern. Um ihnen zur Seite zu stehen, brauchen wir dringend weitere ehrenamtliche Unterstützung – wir brauchen Sie.

Wie wir den Integrationsprozess gestalten, entscheiden wir Integrationslots*innen selbst. Wir sind Wegbegleiter auf Augenhöhe. Im Team helfen wir den Schutzsuchenden bei vielen Behördengängen, der Anmeldung zu Integrationskursen, der Wohnungs- und Job-Suche – und wir helfen bei der Orientierung, beim Aufbau von Begegnungsmöglichkeiten (Kultur, Sport etc.) und einer funktionierenden neuen Nachbarschaft. Von den Lots*innen wird nicht erwartet, dass sie jeden Tag mit den Geflüchteten verbringen. Zwei bis drei Stunden pro Woche reichen aus und sie können die Zeit meistens selbst bestimmen. Wir lassen die Teams bei der Unterstützung und den Herausforderungen auch nicht alleine. Wir bereiten sie vor und unterstützen ihre Arbeit mit Beratung, Fortbildung und Erfahrungsaustausch.

Ab Montag, den 13.03. März bietet die Flüchtlingshilfe Oldenburg gemeinsam mit IBIS e.V.  für fünfzehn Teilnehmer_innen einen weiteren Kurs zur Basisqualifizierung für ehrenamtliche Helferinnen und Helfer an, sich auf Patenschaften zur direkten Unterstützung von Flüchtlingsfamilien vorzubereiten. Diese Kurse umfassen ca. 50 Stunden – verteilt auf sechs Kursabende und vier Samstage. Hier werden die notwendigen Fakten vermittelt, vor allem aber die erforderlichen sozialen und kommunikativen Kompetenzen erarbeitet. Wer grund-sätzlich bereit ist, über ca. zwei Jahre die ehrenamtliche Integrationsarbeit zu unterstützen, für den ist die vom Land Niedersachsen und IBIS e.V. geförderte und zertifizierte Ausbildung kostenlos. Noch sind sieben Plätze frei. Im zweiten Halbjahr werden weitere Kurse angeboten.

Für alle Interessierte bieten wir einen unverbindlichen Informationsabend am Dienstag, den 21.02.2017 ab 18:30 Uhr im IBIS-Café, Klävemannstraße 16 in Oldenburg an.

Kontakt zur Anforderung weiterer Informationen und Anmeldung Klaus Fehrlage, Integrationslotse; Tel: 0441-303117; Mail:  fehrlage@t-online.de

Am 21.03. findet bei IBIS ein weiterer Fortbildungsabend für Integrationslotsen_innen und ehrenamtliche Helfer_innen statt.

Anmeldungen sind noch per ehrenamt@ibis-ev.de möglich, aber nicht zur Teilnahme notwendig.

Teilen:

Mehr Beiträge

„Vielfalt vereint“

Am Mittwoch den 17. April war bei IBIS e.V. der Fotograf Johannes Bichmann für sein Projekt „Vielfalt vereint“ zu Gast. Es ging darum, „Gesicht zu zeigen“ – für Demokratie und

Wusstest du? Savais-tu? Did you know?

Das BAMF richtet sich im Asylverfahren im Umgang mit vulnerablen Asylsuchenden nach der “Aufnahmerichtlinie” und der “Verfahrensrichtlinie”. Daraus leiten sich “besondere Verfahrensgarantien” ab. Beim BAMF gibt es folgende Sonderbeauftragte für

Anstehende Veranstaltungen

Wir unterstützen Sie bei Ihrer Suche

Suche