Lehrkraft/Dozentin (w) für Deutschkurs für asylsuchende Frauen gesucht

Sie unterrichten gerne, sind didaktisch geschickt und können gut auf Kursteilnehmerinnen mit geringen Deutschsprachkenntnissen eingehen? Sie sind sensibel für die Lebenserfahrungen von geflüchteten Frauen? Sie haben einen einschlägigen Hochschulabschluss?

Seit 2005 bieten wir in Oldenburg verschiedene Kurse an: Angefangen mit Integrationskursen gehören dazu mittlerweile eine Vielzahl an Deutschkursen, Berufssprachkursen, Erstorientierungskursen und mehr.

Im Mittelpunkt steht für uns eine gute Lehre sowie eine freundliche und kompetente Beratung der Teilnehmenden.

Momentan suchen wir eine Lehrkraft für niedrigschwellige Deutschkurse für asylsuchende Frauen an bis zu drei Nachmittagen in der Woche. Ein Einstieg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt gewünscht, aber auch im Laufe der kommenden Monate möglich. Sie suchen eine abwechslungsreiche und sinnvolle Tätigkeit bei einem erfahrenen Anbieter von Deutschkursen? Dann schreiben Sie eine aussagekräftige Bewerbung an unser Team der IBIS-Akademie/ Deutschkurs-Büro: lehrkraft@ibis-ev.de

Teilen:

Mehr Beiträge

Menschen schützen statt Asylverfahren auslagern

In einem gemeinsamen offenen Brief an Bundeskanzler Scholz und die Ministerpräsident*innen bekräftigt IBIS e.V. gemeinsam mit 308 Organisationen, dass sie zu einer Gesellschaft gehören wollen, die fliehende Menschen menschenwürdig aufnimmt.

Herkunftssprachlicher Infopost

Wusstest du? Savais-tu? Did you know?

In Art. 12 Aufnahme-Richtlinie (Aufn-RL) steht, dass die Behörden, die für die Unterbringung der Asylsuchenden zuständig sind, die Familieneinheit wahren müssen. Dabei steht das Kindeswohl im Vordergrund. Familien im Asylverfahren

Anstehende Veranstaltungen

Wir unterstützen Sie bei Ihrer Suche

Suche