Neues Projekt: Argumentationstrainings gegen Rechtsextremismus, Antisemitismus und Rassismus

Neu bei IBIS e.V. Jetzt Anmelden für: Argumentationstrainings gegen Rechtsextremismus, Antisemitismus & Rassismus

Im Alltag kommt es immer wieder zu Diskriminierungen und menschenfeindlichen Aussagen. Für Anwesende und Betroffene ist es schwer, mit solchen Situationen umzugehen. IBIS e.V. hat deshalb ein neues Projekt gestartet! Dieses Projekt soll Menschen befähigen, in diesen Situationen gute Argumente zu finden – Argumente gegen Rechtsextremismus, Antisemitismus und Rassismus.

In unseren neuen Argumentationstrainings lernen Sie, wie Sie menschenfeindliche Aussagen erkennen. Sie lernen rechtsextreme, antisemitische und rassistische Aussagen zu entkräften. Damit tragen Sie zu einer toleranten Gesellschaft bei. Und Sie werden sicherer in diskriminierenden Diskussionen.

 

Wer kann sich für ein Argumentationstraining anmelden?

Willkommen sind alle, die sich mehr Selbstsicherheit in diskriminierenden Situationen wünschen.

Hierbei spielt es keine Rolle, ob Sie bereits Vorwissen haben oder nicht.

Ab sofort können die Argumentationstrainings angefragt und gebucht werden. Die Trainings finden in ganz Niedersachsen statt. Vor Ort oder auch gerne online mit dem einfachen Videoprogramm BigBlueButton.

 

Kontaktieren Sie uns als Einzelperson oder Gruppe!

Wir besprechen, welcher inhaltliche Schwerpunkt für Sie am besten passt und wo das Training stattfinden kann.

Sie erreichen uns telefonisch unter der Nummer 0176 951 588 06 oder per E-Mail: veranstaltung@ibis-ev.de

Hier der Link zum Flyer.

Das Projekt wird vom Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung gefördert.

Teilen:

Mehr Beiträge

„Vielfalt vereint“

Am Mittwoch den 17. April war bei IBIS e.V. der Fotograf Johannes Bichmann für sein Projekt „Vielfalt vereint“ zu Gast. Es ging darum, „Gesicht zu zeigen“ – für Demokratie und

Wusstest du? Savais-tu? Did you know?

Das BAMF richtet sich im Asylverfahren im Umgang mit vulnerablen Asylsuchenden nach der “Aufnahmerichtlinie” und der “Verfahrensrichtlinie”. Daraus leiten sich “besondere Verfahrensgarantien” ab. Beim BAMF gibt es folgende Sonderbeauftragte für

Anstehende Veranstaltungen

Wir unterstützen Sie bei Ihrer Suche

Suche