Regionalisierung der Niedersächsischen Beratung gegen Rechtsextremismus: Büro in Oldenburg eröffnet

Rechte Aktivitäten und Gewalttaten nehmen auch in Niedersachsen in den letzten Jahren dramatisch zu. Betroffene sind oftmals überfordert, wenn sie mit rechtsextremen Haltungen, Aktivitäten und Strukturen konfrontiert werden. Deshalb hat das Landesdemokratiezentrum Hannover in Zusammenarbeit mit dem Landespräventionsrat Niedersachsen jetzt drei zusätzliche Büros für die „mobile Beratung gegen Rechtsextremismus-für Demokratie“ eröffnet.

Gefördert wird diese Regionalisierung durch das Bundesprogramm „Demokratie Leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Das Büro, das den Nordwesten Niedersachens zukünftig flächendeckend beraten wird, befindet sich unter dem Dach der Interkulturellen Arbeitsstelle IBIS e.V. Der Verein setzt sich für die Wahrung der Menschenrechte und des friedlichen Zusammenlebens von Menschen unterschiedlicher Herkunft ein und kann hierbei auf langjährige Erfahrungen zurückgreifen.

Das neue mobile Beratungsangebot richtet sich an alle, die Probleme in Zusammenhang mit rechten Einstellungen und Verhaltensweisen haben und sich beraten lassen wollen, um dagegen vorzugehen. Beraten werden können neben Einzelpersonen auch z.B. Kommunen, zivilgesellschaftliche Initiativen, Familien, Kinder- und Schuleinrichtungen, Vereine und Verbände oder kommunale Präventionsräte. Durch kompetente Beratungshilfe werden diese anlassbezogen, aufsuchend und vertraulich unterstützt, um zukünftig vergleichbare Probleme eigenständig bzw. unter Einbindung lokaler Kooperationspartner_innen zu bearbeiten. Gemeinsam werden Handlungskonzepte für die demokratische Stärkung des Gemeinwesens erarbeitet, um so rechten Erscheinungsformen entgegen zu wirken.

Mobile Beratung Niedersachsen
Gegen Rechtsextremismus für Demokratie
Regionalbüro Nord/West
  rex@ibis-ev.de
Telefon: 01573-2883589
 

In Kooperation mit:

 

Regionalisierung der Niedersächsischen Beratung gegen Rechtsextremismus: Büro in Oldenburg eröffnet

Teilen:

Mehr Beiträge

Familienberatung und Therapie für Geflüchtete – einfach anrufen!

Für geflüchtete Familien und (unbegleitete) minderjährige Flüchtlinge im Asylverfahren bietet IBIS e.V. (Familien-)Beratung und Therapie sowie videogestützte Familienberatung. Hier können Sie unseren neuen mehrsprachigen Flyer herunterladen. Familienberatung und Therapie für

Nachruf 

Wir mussten von unserem Vorstandsmitglied Dieter Schäfer Abschied nehmen. Dieter ist zu unserem Entsetzen letzte Woche nach schwerer Krankheit gestorben. Dieter war trotz seines nicht mehr ganz jungen Alters ein

Mieten Sie die Räume bei IBIS e.V.

Für Ihre nächste Feier, ein Seminar oder ein Treffen! Kontaktmöglichkeiten: 0441 920 58 210 / raum@ibis-ev.de Mehr Infos hier. Mieten Sie die Räume bei IBIS e.V.

Anstehende Veranstaltungen