Start von Erstorientierungskursen im Landkreis Friesland und der Stadt Oldenburg

IBIS e.V. bietet Erstorientierungskurse in der Erstaufnahmeeinrichtung in Wangerland an.

Die Erstorientierungskurse sind Maßnahmen zur Vermittlung von Wissen über das soziale und gesellschaftliche Leben in Deutschland für Asylsuchende mit unklarer Bleibeperspektive. Dabei findet auch eine Basissprachvermittlung statt. Auch Vertriebene aus der Ukraine können daran teilnehmen. Der Kurs ist für die Teilnehmenden kostenlos.

Thematisch sind die Kurse in Module zu verschiedenen gesellschaftlichen Themen à 50 Stunden aufgeteilt. Jede_r Asylsuchende kann an bis zu 300 Unterrichteinheiten teilnehmen. Termine:

1 Erstorientierungskurs in der Landesaufnahmebehörde in Wangerland-Hohenkirchen (Lk Friesland). Start am 15.09.2023. Anmeldung bei der IBIS Akademie in Sande deutsch.friesland@ibis-ev.de oder persönlich in der Hauptstr. 80 in 26452 Sande.

Außerdem gibt es 2 Erstorientierungskurse in Oldenburg, die im September starten im. Anmeldung in der IBIS Akademie unter deutsch@ibis-ev.de oder in der Kaiserstr. 14, 26122 Oldenburg.

Auch im Rahmen der landesfinanzierten Kurse für Geflüchtete (SEG Flex) haben wir in Kooperation mit Arbeit und Leben ein zusätzliches Angebot in Oldenburg und in der Notunterkunft in Schortens-Roffhausen (Lk Friesland). An diesen Kursen dürfen alle Geflüchteten teilnehmen, die über keine Zulassung zum Integrationskurs verfügen. Darunter fallen auch Geflüchtete mit Duldung.

Beginn Schortens-Roffhausen: 15.09.2023 (Anmeldung in Sande, wie oben)

Oldenburg: vorauss. Oktober (Anmeldung Kaiserstr. 14, OL)

Darüber hinaus führen wir 1-3 mal pro Woche Deutschkurse für Frauen aus der Erstaufnahme (LAB) durch, bei denen ein laufender Einstieg möglich ist.

Weiterhin starten regelmäßig neue Integrationskurse, Alphabetisierungskurse, Jugendintegrationskurse und Berufssprachkursen als vom BAMF geförderte Standardsprachkurse.

Teilen:

Mehr Beiträge

„Vielfalt vereint“

Am Mittwoch den 17. April war bei IBIS e.V. der Fotograf Johannes Bichmann für sein Projekt „Vielfalt vereint“ zu Gast. Es ging darum, „Gesicht zu zeigen“ – für Demokratie und

Wusstest du? Savais-tu? Did you know?

Das BAMF richtet sich im Asylverfahren im Umgang mit vulnerablen Asylsuchenden nach der “Aufnahmerichtlinie” und der “Verfahrensrichtlinie”. Daraus leiten sich “besondere Verfahrensgarantien” ab. Beim BAMF gibt es folgende Sonderbeauftragte für

Anstehende Veranstaltungen

Wir unterstützen Sie bei Ihrer Suche

Suche