skip to Main Content

Spätsommerfest für Ehrenamtliche: IBIS e.V. sagt ‚Danke‘

Bei Sekt und Orangensaft trafen sich am Mittwochabend im Rahmen der Interkulturellen Woche und der Woche des Bürgerschaftlichen Engagements ehrenamtliche Helfer_innen und Mitarbeiter_innen von IBIS e.V., um ihre Erfolge zu feiern.

Ab 19 Uhr versammelten sich die ersten Leute um die mit Teelichtern dekorierten Stehtische im Café. Um 19:30 Uhr wurde es ungewohnt still bei IBIS, als Katja Pytjew, Hannah Prömper und Geschäftsführer Uwe Erbel die circa 25 Gäste begrüßten und sich für ihren Einsatz für Geflüchtete bedankten.

Für drei Menschen hatten sie dabei noch etwas Besonderes vorbereitet: Andreas Jaeck, Klaus Fehrlage und Simon Wittekind, die sich in der Vergangenheit sehr intensiv bei IBIS e.V. für Menschen mit Fluchthintergründen engagiert haben und sich nun anderen Projekten widmen werden, bekamen jeder eine eigene Dankesrede und eine Ehrenurkunde. Zwei von ihnen konnten diese persönlich in Empfang nehmen, inklusive buntem Blumenstrauß (s. Foto). Klaus Fehrlage wurde außerdem von einer Gruppe ehemaliger Schüler_innen verabschiedet, die durch seine Hilfe Ingerationslots_innen geworden sind. Sie schenkten ihm eine handbestickte Decke als Erinnerungsstück und als Dankeschön für seine Arbeit.

Im Anschluss wurde ein großes Buffet eröffnet, das das IBIS Café-Team organisiert und vorbereitet hatte. Es gab Grillgemüse, Hähnchenschenkel, Reis mit einer Soße aus Linsen sowie Salat. Beim Essen wurde erzählt, diskutiert und gelacht.

Begleitet wurde die Feier von entspannter Gitarrenmusik des Künstlers Thomas Chambers.

IBIS e.V. bedankt sich bei ihm und allen anderen Beteiligten für den schönen Abend!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
Suche