Eindrücke vom Workshop “Die Aufnahme und Rechte von Asylsuchenden im deutschen Asylsystem (‘Dublin- System’)” am 06.10.23

Am 6. Oktober 2023 fand die Veranstaltung “Die Aufnahme und Rechte von Asylsuchenden im deutschen Asylsystem – Aktuelle Rechtssprechung und Praxisbeispiele mit Schwerpunkt ‘Dublin-System’” bei IBIS e.V. statt. Zu der Veranstaltung kamen fast 50 Fachleute, die sich mit rechtlichen Fragen rund um das Asylsystem, genauer mit der Dublin-III-Verordnung, befassten.

Rechtsanwältin Julia Monecke informierte die Teilnehmenden über die Rechte und Pflichten von Asylsuchenden im deutschen Asylsystem. Sie beschrieb die praktische Umsetzung der Dublin-III-Verordnung und zeigte verschiedene Rechtsmittel rund um das Asylverfahren auf. Im Anschluss an den Input gab es die Möglichkeit, gemeinsam mit der Referentin und dem Berater_innenteam von IBIS e.V. die praktischen Herausforderungen und Möglichkeiten in der Beratung zu diskutieren. Die Teilnehmenden tauschten sich über ihre persönlichen Arbeitserfahrungen aus und suchten gemeinsam nach Lösungen im Umgang mit Herausforderungen.

Die Veranstaltung fand im Rahmen des Projekts: „Aufnahmemanagement und Beratung für Asylsuchende+ | Teilhabe, Schutz und Unterstützung von Asylsuchenden (AMBA+)” statt.

Wenn Sie keine kommenden Veranstaltungen mehr verpassen wollen, dann abonnieren Sie gerne unseren Newsletter.

Teilen:

Mehr Beiträge

Wusstest du? Savais-tu? Did you know?

Das BAMF richtet sich im Asylverfahren im Umgang mit vulnerablen Asylsuchenden nach der “Aufnahmerichtlinie” und der “Verfahrensrichtlinie”. Daraus leiten sich “besondere Verfahrensgarantien” ab. Beim BAMF gibt es folgende Sonderbeauftragte für

Wusstest du? Savais-tu? Did you know?

In Deutschland gibt es das “Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz” (AGG). Das wird oft auch Antidiskriminierungsgesetz genannt. Dort steht, welche Ungleichbehandlung in Deutschland rechtlich verboten ist. Mehr Informationen gibt es zum Beispiel beim

Anstehende Veranstaltungen

Wir unterstützen Sie bei Ihrer Suche

Suche