Geflüchtete in Griechenland – was kam nach Moria?

Informationsveranstaltung von: Amnesty International, Förderverein ehrenamtliche Gesundheitspflege in Griechenland e.V. und IBIS e.V.

Am 15.10.21. Einlass ab 18:00 Uhr. Beginn 18:30 Uhr.
Der Eintritt ist kostenfrei.

Es gilt die 3-G-Regelung. Zutritt nur mit offiziell gültigem Nachweis
über eine vollständige Coronaschutzimpfung, Genesung oder
tagesaktuellem Negativtest einer offiziellen Teststation.

Wo?
IBIS e.V. in der IBIS-Halle, Klävemannstr. 14, 26122 Oldenburg

Griechenland spielt eine entscheidende Rolle bei der Aufnahme und der Abwehr von Geflüchteten.
Die Aufnahme und Versorgung steht seit Jahren in der Kritik – von den Betroffenen und zahlreichen Menschenrechtsorganisationen.

Wir werden besprechen:
Inwieweit werden menschenrechtliche Vorgaben durch „push-backs“ und andere
Maßnahme verletzt? Welche Konsequenzen ergeben sich aus den dramatischen Ereignissen in Afghanistan?
Wie stellt sich die EU die Regelung der Migration vor? Welche Möglichkeiten haben wir, Einfluss zu nehmen?

Diese und andere Fragen werden von Inge Heck-Böckler und Stefan Keßler beleuchtet.

Mehr Informationen finden Sie auf diesen Flyer:

Seite 1
Seite 2

Teilen:

Mehr Beiträge

„Vielfalt vereint“

Am Mittwoch den 17. April war bei IBIS e.V. der Fotograf Johannes Bichmann für sein Projekt „Vielfalt vereint“ zu Gast. Es ging darum, „Gesicht zu zeigen“ – für Demokratie und

Wusstest du? Savais-tu? Did you know?

Das BAMF richtet sich im Asylverfahren im Umgang mit vulnerablen Asylsuchenden nach der “Aufnahmerichtlinie” und der “Verfahrensrichtlinie”. Daraus leiten sich “besondere Verfahrensgarantien” ab. Beim BAMF gibt es folgende Sonderbeauftragte für

Anstehende Veranstaltungen

Wir unterstützen Sie bei Ihrer Suche

Suche