skip to Main Content

Gemeinsame Spendenaktion von IBIS e.V. und ReWIS e.V. – warme Winterkleidung dringend benötigt

Die Oldenburger Vereine IBIS – Interkulturelle Arbeitsstelle e.V. und Refugees Welcome in Sports e.V. bitten um Kleiderspenden für den Winter. Wir rufen zur Spende warmer Winterkleidung für Menschen in Not auf.  

Vereine bitten um warme Winterkleidung

Mittlerweile wird es sehr kalt in unserer Region. Die Temperaturen sind bei Minusgraden angekommen. Wir lernen Menschen kennen, die frieren und krank werden, weil sie sich keine warme Kleidung leisten können.

Dazu zählen Geflüchtete, die erst kurze Zeit in Deutschland sind und durch ihre geringe Versorgung nach dem Asylbewerberleistungsgesetz sowie Arbeitsverbote und Leistungskürzungen gezwungen sind, unter dem Existenzminimum zu leben. Manche Geflüchtete erhalten nach den letzten Gesetzesverschärfungen nur noch geringe Sachleistungen oder herabgesetzte „Überbrückungsleistungen“ für zwei Wochen – dann ist Schluss und sie sind mittellos. Das halten wir für einen Verstoß gegen die Menschenwürde und für verfassungswidrig.

Ebenso sind Menschen durch die Kälte bedroht, die kein Anrecht auf Hartz-4-Leistungen haben bzw. von dem wenigen Geld des Jobcenters oder Sozialamtes kaum leben können. 

Nicht selten sind diese Menschen und Mitbürger_innen von Obdachlosigkeit bedroht oder leben bereits auf der Straße. 

Warme Kleidung kann bei IBIS e.V. abgegeben werden

Es fehlt an Winterjacken, wetterfesten Schuhen, Mützen, Schals und Handschuhen. Bitte geben Sie nur gepflegte und gewaschene Kleidung ab. 

Sie können die Kleidung ab sofort von Montag bis Freitag im Café-IBIS bei IBIS e.V. in der Klävemannstraße 16 von 09:30 – 16:30 Uhr abgeben. Wir geben die Kleidung an die betroffenen Menschen weiter und freuen uns über Ihre Unterstützung. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
Suche